Vierter Spieltag der ersten Coesfelder Herrenmannschaft in der Altersklasse 50 in der 4. Liga

-ps- Coesfeld: Der vierte Spieltag der ersten Herrenmannschaft AK 50 fand auf der Golfanlage Wasserburg Anholt statt. Der Golfplatz präsentierte sich in einem ausgezeichneten Zustand. Insbesondere die Grüns zeigten sich von ihrer besten Seite, denn Schnelligkeit und Treue waren hervorragend.

Dem derzeitigen Favoriten GC Issum konnten die Coesfelder Herren leider nichts entgegensetzen. Doch sie konnten mit dem zweiten Platz ihre Position in der Liga behaupten.

Klare Führung in der Liga hat der GC Issum mit 217 Schlägen, vor dem GLC Coesfeld mit 266 Schlägen gefolgt von Wasserburg Anholt (290 Schlägen), Weselerwald (304 Schlägen), Haus Bey (311 Schlägen) und Schloss Haag (325 Schlägen).

Die Mannschaft der Coesfelder setzte sich zusammen aus den Dülmenern Volker Stippel, Ralf Matschke und Gregor Schlief, dem Stadtlohner Ulrich Brands und den Coesfeldern Theodor Bayer-Eynck und Peter Sprey.

Das nächste Spiel findet im GC Weselerwald statt. Hier heißt es, die Führung der Issumer anzugreifen.

AK 50 Herren 1 am 13.07.2019

Von links: Volker Stippel (Dülmen), Ulrich Brands, Gregor Schlief (Dülmen), Theodor Bayer-Eynck und Peter Sprey

Golf House After Work Turniere über 9-Loch

-glc- Coesfeld: 9-Loch-Turniere sind voll im Trend und finden großen Anklang bei den Mitgliedern und Gästen des Golf- und Landclubs Coesfeld. Allein 17 After Work-Turniere finden in dieser Saison in Kooperation mit dem Golf House Münster im GLC Coesfeld statt. Das After Work-Turnier ist ein Turnier für Spieler*innnen fast aller Spielklassen und ein guter Einstieg in den Turniermodus. Lediglich die Golfspieler mit einem Handicap von 4,4 und besser dürfen an den 9-Loch-Turnieren nicht teilnehmen. Sie müssen weiterhin ein Turnier mit 18 Loch bestreiten, wenn sie ihr Handicap verbessern wollen.

Die After Work-Turniere starten in der Regel immer erst um 16.00 Uhr als sportlicher Einstieg ins Wochenende. Viele Jugendliche und auch Mannschaftsspieler*innen nehmen gerne an den Turnieren teil, um die vom Golf House zur Verfügung gestellten Preise zu gewinnen.

Der sehr gute Pflegezustand des Platzes wurde im Anschluss der Siegerehrung von den Turnierteilnehmern gelobt. Dieses Lob gebührt dem ganzen Team um den Headgreenkeeper Frank Fischer. Das zeigte sich auch in den guten Ergebnissen.

Die Golf House Münster Gutscheine haben gewonnen:

Netto A bis Hcp 24,0:
1. Gustav Holtkemper (Netto: 19)
2. Dr. Michael Kluthe (Netto: 19)
3. Matthias Grimmelt (Netto: 18)

Netto B Hcp 24,1 – 34,0:
1. Rainer Feldmann (Netto: 20)
2. Bastian Knapp (Netto: 20)
3. Michael Strickling (Netto: 17)

Netto C Hcp 34,1 – PR:
1. Karolin Wiesweg (Netto: 29)
2. Udo Teiner (Netto: 21)
3. Hans-Jürgen Blasius (Netto: 21)

Sieger After Work 21.06.2019

 

 

 

 

 



Tabellenführung an den Golfclub Habichtswald abgegeben

-wr- Coesfeld: Bereits bei den Proberunden wurde den Spielern vom Coesfelder Golfclub klar: das wird ein schwieriger Spieltag. Die 18 Spielbahnen im Golfclub Habichtswald sind eingebettet in eine hügelige Landschaft und verlaufen oft in Schräglagen, was ein präzises Spiel voraussetzt. Zudem waren die Fairways durch die anhaltende Trockenheit extrem hart. Mit diesen Bedingungen kamen die Spieler vom Golfclub Habichtswald am besten zurecht und nutzten klar ihren Heimvorteil. Am Ende des Spieltages stand der Tagessieg für die Spieler aus dem Golfclub Habichtswald fest. Für die Coesfelder Spieler reichte es an diesem Spieltag nur für den fünften Platz und fallen in der Gesamtwertung auf den dritten Platz in der Tabelle zurück. In einer anschließenden Analyse der Ergebnisse war aber allen Spielern klar, dass man sich am nächsten Spieltag in Coesfeld mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung die Tabellenführung zurückholen kann. Wir werden uns für das Heimspiel am 25.7. in Coesfeld optimal vorbereiten, so Mannschaftskapitän Werner Rolf, denn es gilt 12 Schläge im Gesamtergebnis aufzuholen, um wieder vorne zu sein.

AK 65 Herren 04.07.2019

Von links: Werner Bünker, Siegfried Riedel, Herbert Lewe, Klaus Torner aus Dülmen, Dr. Gerhard Drerup, Mannschaftskapitän Werner Rolf, Meinrad Kamuf

Erstkontakt mit der kleinen weißen Kugel

-glc- Coesfeld: „Golf ist doch kein Sport!“ Ein Vorurteil, welches sich über Jahre gehalten hat. Vom Gegenteil überzeugt haben sich viele Anfänger am Wochenende auf der Anlage des Golfclub Coesfeld. Der Club veranstaltete ein Turnier für Interessierte und Rookies, die in 2er Teams mit einem Mitglied des Clubs einen Chapman-Vierer über 9 Loch spielten.
Die Bedingungen waren dafür einfach traumhaft. 25 Grad, strahlender Sonnenschein. Und ja, der ein oder andere kam durchaus ins Schwitzen und musste seine Meinung revidieren. Das Ergebnis war an diesem Tag nebensächlich. Viele Golferinnen und Golfer haben den Kontakt zu einem Sport aufgenommen, der neben Kondition auch eine ganze Menge Konzentration benötigt.
Golfinteressierte können jeden Samstag für 25 Euro den Trendsport Golf in einem zweistündigen Schnupperkurs kennen lernen. Weitere Informationen erhalten Sie im Sekretariat des Golf- und Landclub Coesfeld e.V., Stevede 8a, 48653 Coesfeld, Tel. 02541-5957, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder www.golfclub-coesfeld.de .

 Teilnehmer Bring a friend 22.06.2019
Golferlebnis mit viel Spaß hatten die Golfspieler mit ihren golfinteressierten Freunden am Turniertag

 

 

 

 

 



Volksbank Baumberge-Turnier im Golf- und Landclub Coesfeld

mks- Coesfeld: Nach der sengenden Hitze der letzten Wochen trafen sich diesmal bei sonnigem Wetter mit angenehmen Temperaturen 27 Damen des Golf- und Landclubs Coesfeld zum Volksbank Baumberge-Turnier. Das von Inge Gödde liebevoll vorbereitete Turnier wurde bereits zum 11. Mal von der Volksbank Baumberge unterstützt.

Gut gelaunt begaben sich 9 Flights auf die Runde des anspruchsvollen Golfplatzes. Eine zusätzliche Schwierigkeit bereitet derzeit das hochgewachsene Gras am Rand der Spielzonen, das sogenannte Rough. Wenn der Ball sich dorthin verirrt, ist er kaum wiederzufinden und es ist noch schwieriger ihn von dort wieder heraus zu spielen. So sollte man die Roughs besser meiden und den Ball wenn möglich geradeaus auf das Fairway schlagen. Unbeeindruckt von solchen Gegebenheiten gelang es Helga Drerup und Magdalena Kamuf jeweils ein Birdie zu spielen, d. h. mit einem Schlag weniger als die Platzvorgabe angibt, das Loch zu erreichen.

Passend zur Siegerehrung lud Herr Dirk Spanderen, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Baumberge, alle Teilnehmerinnen zu einem Glas Prosecco auf die Clubterrasse ein und übergab bei der Siegerehrung tolle Preise an die Siegerinnen. Besonders freuten sich Mechthild Lenzing, Erika Bockenfeld, Hilde Grimmelt und Andrea Borgert, die sich unterspielt hatten und damit ihr Handicap verbesserten.

Den längsten Abschlag hatte Margret Schneider auf Bahn 9 und Maria Matschke gelang es auf Bahn 17 den Wettbewerb „Nearest to the Pin“ zu gewinnen. Sie konnte ihren Ball am nächsten zur Fahne platzieren. Siegerinnen des Turniers wurden Ingrid Mosblech und Marion Gallinat mit jeweils 18 Bruttopunkten.

Die Zusage der Volksbank Baumberge auch im nächsten Jahr wieder ein Damenturnier zu sponsern, wurde hoch erfreut begrüßt und bereits für den Turnierkalender 2020 vorgemerkt.

Ergebnisse:

Brutto:
1. Ingrid Mosblech, 18 Bruttopunkte
2. Marion Gallinat, 18 Bruttopunkte

Netto, Klasse A
1. Margarethe Bieker, 32 Nettopunkte
2. Magdalena Kamuf, 32 Nettopunkte
3. Gerda Hunkemöller, 32 Nettopunkte

Netto, Klasse B
1. Erika Bockenfeld, 40 Nettopunkte
2. Hilde Grimmelt, 39 Nettopunkte
3. Andrea Borgert, 37 Nettopunkte

Netto, Klasse C
1. Mechthild Lenzing, 41 Nettopunkte
2. Roswitha Hense, 32 Nettopunkte
3. Barbara Eggen, 30 Nettopunkte

Nearest to the Pin:        Maria Matschke
Longest Drive:              Margret Schneider

Sieger Volksbank Baumberge 2019

Sieger mit Banner Volksbank Baumberge alle

Dirk Spanderen (rechts) von der Volksbank Baumberge mit den glücklichen Turniersiegerinnen.



Ein zweiter Platz für die Coesfelder Golfsenioren in Münster-Wilkinghege lässt hoffen

-wr- Coesfeld: Gleich drei Stammspieler musste Mannschaftskapitän Werner Rolf für das dritte Ligaspiel im Golfclub Münster-Wilkinghege ersetzen. Dr. Gerhard Drerup, Klaus Torner und Hubert Tenbrink hatten sich in den Urlaub abgemeldet. Um den ersten Tabellenplatz zu halten, war bei der Mannschaftsmeldung Fingerspitzengefühl angesagt. Werner Bünker (HCP -11,8) stand wieder zur Verfügung und die Entscheidung, Walter Kärcher und Manfred Melis einzusetzen, war genau richtig. Meinrad Kamuf spielte eine tolle 86er Runde, Werner Bünker und Johannes Duve jeweils eine 89, Herbert Lewe eine 91, Walter Kärcher 94 und Manfred Melis eine 95er Runde. In der Tagesauswertung ergab sich aus den guten Ergebnissen ein hervorragender 2. Platz hinter den Spielern von Wilkinghege, die mit 7 Schlägen Vorsprung den Tagessieg für sich klar machten. In der Tabelle führen die Coesfelder Golfsenioren jetzt mit 18 Schlägen vor Münster-Wilkinghege die nun auf den 2. Tabellenplatz vorgerückt sind und vor dem Golfclub aus Habichtswald stehen. Der vierte Ligaspieltag am 4.7.2019 im Golfclub Habichtswald wird schon ein Zeichen setzen, ob ein Aufstieg möglich sein kann. Denn wir werden, so Werner Rolf, mit allen Stammspielern antreten können und haben dann am 25.7.2019 in Coesfeld das Heimspiel. Es bleibt weiterhin spannend.

AK 65 Herren 13.06.2019
Von links: Johannes Duve, Werner Bünker, Meinrad Kamuf, Walter Kärcher, Mannschaftskapitän Werner Rolf, Manfred Melis und Herbert Lewe.

 

 



Golf- und Landclub Coesfeld e.V.

Stevede 8a
48653 Coesfeld
02541-5957
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© Golf- und Landclub Coesfeld e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen